• Home
  • Über Uns
  • Geschichte

Geschichte

Die  Tradition des Gardetanzes reicht in der Schöfferstadt Gernsheim bis weit in die 1950er Jahre zurück. Wie in dieser Zeit üblich, zierten die Gardetänze die lokalen Fastnachtsveranstaltungen, manchmal mit etwas mehr und manchmal mit etwas weniger Ernst vorgetragen. Dies änderte sich zu Beginn der 1990er, als engagierte Fastnachter dem in Gernsheim vor sich hin dümpelnden Gardetanz neues Leben einhauchten: Sie gründeten einen Tanzsportverein, der zusätzlich zu den Fastnachtsveranstaltungen an Turnierwettbewerben teilnehmen sollte. Damit verhalfen sie dem Gardetanz in Gernsheim zu einer sportlichen Basis.

Gründungsphase

In diesem Umfeld gründeten tanzsportbegeisterte Eltern am 02. Mai 2001 die Tanzsportgemeinschaft Blau-Silber Gernsheim e.V. als alternatives Tanzsportangebot und zugleich als ein Verein mit transparenten Strukturen. Zum Vorsitzenden wurde Uli Schmitt bestimmt, die Aufgaben des Stellvertreters und gleichzeitig die Verantwortung als Cheftrainer übernahm Marco Belluardo.

Bereits im Folgejahr konnte der Verein mit dem Europameistertitel im Gardetanz der Paare den ersten großen Erfolg feiern. Im Jahr 2003 zeichnete das Land Hessen die TSG Blau-Silber für die „beispielhafte Vereinsarbeit, die das Ansehen des Sports in der Gesellschaft steigert“ mit dem Förderpreis des Landessportbundes aus. Der so genannte „Heinz-Lindner-Preis“ wurde im Rahmen des Hessentages in Bad Arolsen überreicht.

War die TSG Blau-Silber zunächst ein Verein, bei dem ausschließlich die Förderung des Schüler- und Jugendtanzsports im Mittelpunkt stand, so setzte er mit Gründung der Tanzformationen für Erwachsene ein weiteres Highlight: An das Leistungsniveau der Hobby-Tänzer angepasst und ganz ohne Wettkampfambitionen enthalten die einstudierten Choreographien viele Tanzelemente der Wettkampfdisziplinen. Es macht den Tänzerinnen und Tänzern nicht nur viel Freude in diesen Formationen zu tanzen, die Gruppen sind auch immer wieder gern gesehene Gäste auf Veranstaltungen im hessischen Ried.

"Gernsem Helau"

Nach einem TV-Auftritt der TSG Blau-Silber Marschformation bei "Hessen lacht zur Fassenacht", im Jahr 2008, war die Idee geboren, den Verein um eine Fastnachtsabteilung zu erweitern. Gesagt getan, und bereits ein Jahr später, im Februar 2009, lief die erste "Blau-Silber Fastnachtssitzung" vom Stapel, mit Frank Pelka als Sitzungspräsident an der Spitze. Seither lädt die TSG Blau-Silber jedes Jahr in der Narrenzeit zu einer kurzweiligen Veranstaltung ein, mit tänzerischen Darbietungen, Gesang, Parodien und jeder Menge "Gernsemer Wortwitz".

Modernes Kursangebot im eigenen Vereinsheim

Mit steigender Mitgliederzahl wuchs der Wunsch nach einem eigenen Vereinsheim. 20xx bot sich die Gelegenheit, mit Unterstützung der Stadtverwaltung, das leer stehende Gebäude des ehemaligen "Haupter Marktes" zum Vereinsheim umzugestalten. Nun mit einer großen Tanzfläche und einem kleinem Bewirtungsraum ausgestattet, konnte die TSG Blau-Silber ihr Angebot um Kurse erweitern, die zusätzlich zu den gruppenorientierten Tanzformationen den individuellen Charakter moderner Fitnesskulturen abdecken.

Fester Bestandteil der Gernsheimer Kultur

Obwohl  sehr schnell gewachsen und trotz der zahlreichen Erfolge hat sich die TSG Blau-Silber Gernsheim ihren familiären Charakter und Teamgeist erhalten. Neben den Turnierteilnahmen prägen die vielfältigsten Aktivitäten den vereinsamender. Ausflüge und kleinere Festivitäten zählen ebenso dazu wie die jährliche Tanzgala.

Über Uns

Die TSG Blau-Silber bietet eine Reihe von Aktivitäten rund um den Tanzsport an. Ganz egal ob groß oder klein, Turnier- oder Hobbysportler, alle sind hier herzlich willkommen.


TSG Blau-Silber Gernsheim e.V.
Dammstraße 4, 64579 Gernsheim/Rhein
  06258 94 94 45