} })});

Aktuelles

Man kann mit Recht behaupten, dass die Gruppe Just 4 Fun zum alten TSG-Eisen gehört. Seit Gründung des Vereins existiert diese Gruppe, die sich über die Jahre zu einer festen Größe im Verein entwickelt hat und trotz einiger Zu- und Abgänge wacker und stetig bisher an jeder Gala auf der Bühne stand und das Programm mit ihren Tänzen bereicherte.

 

Und trotz dieser langjährigen Erfahrung ist es immer wieder erstaunlich, wie in jedem Jahr urplötzlich und völlig unerwartet die Gala wieder vor der Tür steht und alle panisch werden, um schnellstmöglich den neuen Tanz zu stellen. Getreu dem Motto "viel hilft viel" ist die Truppe auch in diesem Jahr am letzen Septemberwochenende wieder in ihr alteingesessenes Trainingslager im Radsportzentrum nach Ludwigshafen gefahren, um die neue Choreo fertig zu stellen und un dem Tanz den letzten Schliff zu verleihen. In diesem Jahr waren jedoch einige Hürden zu überwinden, denn Beruf, Krankheit, Urlaubsplanung und unerwartete Schwangerschaften machten es diesmal besonders schwer.

 

Vollzählig war die Tänzerinnen und Tänzer an keinem der 3 Tage, somit war Improvisieren angesagt. Wer gerade nichts zu tun hatte, sei es Tänzer oder Besucher, wurde kurzerhand als Lückenfüller benutzt, sodass am Ende des Tages mittelschwere Verwirrung darüber herrschte, wer jetzt eigentlich für wen im Tanz steht und wo man denn nun beim nächsten Takt hin muss. "Würdest du dich mal kurz hier hin stellen, damit ich sehe, wie das Bild aussieht?", "kannst du mal für XY reingehen?", "wer bin ich nochmal?", "wo muss ich jetzt hin, wenn ich nicht ich bin?", es war schon sehr verwirrend. Aber auch das sich Just 4 Fununs über die Jahre angeeignet, an den richtigen Stellen konzentriert arbeiten und zusammenhalten, dann wird auch aus dem größten Chaos am Ende des Tages ein toller Tanz.

 

Da die Gruppe ja schon den Fun (engl. für Spaß) bereits im Namen trägt, darf man natürlich auch das Vergnügen nach solch anstrengender Körperbetätigung nicht zu kurz kommen. Bei guten Essen, allerlei Knabberzeug und viel Hugo und Sekt hatten alle wie immer zwei sehr schöne Abende. Und selbstverständlich durfte auch der allseits beliebte und mittlerweile zu einer festen Größe gewordene Eierlikör nicht fehlen.

 

Anstrengend war's , aber Spaß hat's trotzdem gemacht!