Aktuelles

Die mittlerweile 15. Tanzgala der TSG Blau-Silber Gernsheim stand unter dem Motto „Aktenzeichen TSG“.

Diese Mal zählten zu den Vorbereitungen nicht nur das Einstudieren der Tänze und das Aufbauen des Bühnenbildes, denn erstmals wurde eine eigens für diese Gala geschriebene Geschichte aufgeführt: Drei Familien machen Urlaub in einem Gruselhotel, in dem die Familie Adams schaurig-schön die Gäste in Empfang nimmt. Plötzlich geschieht während des Dinners ein Mord, der anschließend durch Kommissar Gene Italien und seinem Assistenten Eugene mit viel Raffinesse aufgeklärt wird.

Doch bevor der Showblock aufgeführt wurde, stellten zunächst die Tanzformationen der TSG ihr Können unter Beweis. Von den Kleinsten bis zu den Großen konnte man die gesamte Bandbreite der TSG auf der Bühne erleben. Nicht nur die klassischen Gardetänze waren zu sehen, sondern auch Freestyle, Modern Schautanz und Standardtänze. Höhepunkt des ersten teils waren die Dancing Angels, die eindrucksvoll unter Beweis stellten, warum sie nicht nur Deutscher Meister, sondern auch Europameister im Schautanz Modern wurden.

„Ein bisschen Jubiläum“ sei die 15. Auflage der Tanzgala schon gewesen, erklärte das Organisationsteam Florian Schmitt, Isabell Schmitt, Alena Gärtner, Verena Hahn und Anna Sosnova und freuten sich über die fast 900 Gäste, die man auf die Abende verteilt begrüßen durfte.

Nach knapp vier Stunden unter der Moderation von Patrick Limberg war es dann schon wieder vorbei.